Kalender Icon

Jetzt Termin vereinbaren

Therapie bei Zähneknirschen

Einfach entspannen

Behandlung von Bruxismus

„Zähne zusammenbeißen und durch!“ Was in vielen Lebenssituationen ein guter Rat zu sein scheint, ist für unsere Zahngesundheit weniger vorteilhaft. Unwillkürliches Zähneknirschen in der Nacht, bei manchen sogar tagsüber, nennt man Bruxismus. Häufig ist Stress die Ursache. Hier erfahren Sie alles Wichtige über Zähneknirschen auf einen Blick.

Häufige Symptome und Ursachen von Zähneknirschen

Zähneknirschen beschädigt nicht nur die Zähne. Starke Anspannungen in der Kiefermuskulatur führen in vielen Fällen zu Kiefer- und Kopfschmerzen sowie zu Druck auf den Ohren, Nackenschmerzen oder Tinnitus. Häufig können die Betroffenen diese Symptome gar nicht dem Kiefer zuordnen.

Bei Ihrer regelmäßigen Kontrolluntersuchung können wir allerdings die typischen Anzeichen für Bruxismus gut erkennen: abgekaute Zähne, vergrößerte Kaumuskeln, Abdrücke der Zähne in Wange und Zunge.

Viele Patienten knirschen nicht nur nachts, sondern auch tagsüber. Das nennt man dann Wach-Bruxismus. Betroffene pressen tagsüber, ohne es selbst zu bemerken, die Zähne zusammen. Doch ungeachtet, um welche Form von Bruxismus es sich handelt: Stress und Ängste sind zum größten Teil die Auslöser. Denn dabei handelt es sich um einen natürliche Reflex. Halten Stress und Belastungen an, können sich Schäden am Gebiss einstellen. Oft fördern auch ein hoher Kaffee- und Nikotinkonsum das Problem.

So wird Zähneknirschen behandelt

Für die Behandlung von Zähneknirschen ist neben der Reduktion von Stress und anderer Ursachen sowie Entspannungstherapien auch die Diagnostik von großer Wichtigkeit. Eine unkomplizierte Hilfe bei Bruxismus ist eine Zahnschiene. Diese hat maßgeblich zwei Funktionen:

  • Schutz vor Abnutzung der Zähne
  • Verringerung der Aktivität der Kiefermuskulatur in der Nacht

Viele Patienten berichten schon kurze Zeit nach Beginn der Anwendung von raschem Nachlassen der Beschwerden im Kiefer sowie der Kopfschmerzen. Allerdings ist die Schiene keine Therapie. Bruxismus ist nicht direkt heilbar, er hilft bei der Stressbewältigung und ist daher eine natürliche Reaktion des Körpers. Jedoch kann er bei Wegfallen der Ursachen nachlassen oder sogar ganz verschwinden. Inwieweit es Ihre Zahngesundheit beeinträchtigt, haben Sie jedoch selbst in der Hand. Haben Sie Fragen zum Zähneknirschen. Wir sind für alle Ihre Fragen da. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin.

News & Blog

Aktuelles aus unserer Praxis